FANDOM



Johnny Yates ist ein polizeilich aktenkundiger Sexual-Straftäter und ehemaliges Mitglied der NORDS, zu denen er nach Aussage von Ernest Darby aber nie recht gepasst hat. Er hat sich schließlich mit Whistler, einem Mitglied der NORDS, angelegt, der ihm im Zuge der Streitigkeiten die Nase gebrochen hat. Danach hat Yates die NORDS verlassen.

Er lebt im Jahr 2008 im Haus seiner Mutter, die außerhalb von Pope Kampfhunde züchtet. Zu dieser Zeit hat er sich einem Bibelkreis zu gewendet, in der Hoffnung dadurch ein besserer Mensch zu werden.


Biografie

STARFFEL 1

Johnny Yates besucht die Kirmes in Charming. Später wird dort die dreizehn-jährige Tristen Oswald von einem Unbekannten verschleppt und vergewaltigt. SAMCRO verdächtigt zunächst Yates, aufgrund seiner kriminellen Vorgeschichte, etwas damit zu tun zu haben. Sie statten dem Haus seiner Mutter, in dem er wohnt deshalb einen Besuch ab, wo sie in eine Bibelrunde hineinplatzen, an der Yates teilnimmt.

Yates kann den SONS OF ANARCHY glaubhaft versichern, dass er nichts mit der Vergewaltigung von Elliott und Karen Oswalds Tochter zu tun gehabt hat, und die SONS entschuldigen sich bei ihm, bevor sie verschwinden.